Weihnachten 2015

Jetzt kann Weihnachten beginnen.
Einen besinnlichen Tag Euch allen

image

Wundervolle Weihnachtszeit

Morgen dürfen wir das erste Lichtlein anzünden und uns über eine hoffentlich besinnliche Zeit bis Weihnachten freuen.

Auch dieses Jahr habe ich wieder ein Adventsgesteck „gezaubert“. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen eine Anregung dabei 🙂

Man nehme: 4 schwarze Kerzen, 4 weiße Glaskugeln,
4 weiße Rosen, 1 Hortensie, Moos, Kokossterne,
1 Lichterkette, ein paar lilafarbene kleine Glaskugeln,
etwas Elfenhaar sowie einen Dekohirsch und eine -Kuh

 

BZietzschmann_Adventszauber_IMG_4632 BZietzschmann_Adventszauber_IMG_4636 BZietzschmann_Adventszauber_IMG_4639

Ein besonderer Kuchen für einen besonderen Anlass

Glühwein, Tort, Apfel, Sahne, winterliche Gewürze, Mandelkrokant, Baiser, blaues Glitzerpulver, Sterne, Nelken, Zimt, Zitrone, Orange, Kardamon

Glühweintort gefüllt mit Apfelsahne

Für alle Naschkatzen unter Euch:

Eine ausgefallene Torte zur Weihnachtszeit.

Getränkt wird er mit selbstgemachtem Glühwein und anschließend mit
geschlagener Sahne und Apfelmus gefüllt.

Für das Besondere Etwas sorgt dabei der Mandelblättchenkrokant.

Guten Appetit und viel Vergnügen beim Backen!

REZEPT

Für die Baisersterne:
1 Eiweiß, ein Prise Salz, 50 g Zucker, 1 Msp. Backpulver,
1 Spritzer Zitrone, 1 EL Wasser

Den Ofen auf 100 °C Umluft vorheizen. Das Eiweiß aufschlagen. Nach 1-2 Minuten den Zucker
langsam einrieseln lassen und den EL Wasser dazugeben.
Solange schlagen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und die Masse richtig steif ist.
Sie bekommt dann einen schönen Glanz.
Kurz vor Schluss noch das Backpulver und den Zitronensaft dazugeben
und noch einmal kurz weiter rühren.
Die Masse in eine Spritztülle füllen und die Sterne auf ein
mit Backpapier ausgelegtes Blech aufspritzen.
Zum Schluss die Baisersterne mit etwas Lebensmittelglitzerpulver bestreuen.
Ca. 45 min. backen. Den Ofen am Ende der Backzeit einen Spalt öffnen
und die Sterne darin auskühlen lassen.
Achtung: Darauf achten dass die Sterne nicht zu braun werden
(falls nötig die Temperatur etwas verringern).
Das Baiser kann auch einen Tag vorher angefertigt werden.
Diese einfach dann in einer trockenen mit Backpapier ausgelegten Dose aufbewahren.

Für den Glühwein:
1/4 l Rotwein, 1/2 TL Zimt, 4 Nelken, 2 Sternanis, 1/2 Orange in Scheiben geschnitten,
1/2 Zitrone in Scheiben geschnitten

Den Rotwein zusammen mit den Gewürzen kurz aufkochen und sofort vom Herd nehmen.
Auskühlen lassen.
Tipp: Diesen bereits am Vortag herstellen.
So kann er richtig durchziehen.

Für den Kuchenteig:
200 g Puderzucker, 250 g Butter, 4 Eier, 2 EL Backkakao,
300 g Mehl, 1 Prise Salz,
1 gestrichener Teelöffel Backpulver, Semmelbrösel

Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen. Eine Springform mit 18 cm Umfang einfetten
und mit Semmelbrösel bestreuen. Für den Teig 250 g weiche Butter und
200 g Puderzucker mit dem Rührgerät schaumig aufschlagen.
Nacheinander die 4 Eier unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao
und der Prise Salz mischen. Anschließend im Wechsel das Mehl sowie
1/2 vom Glühwein unter die Masse ziehen.
Anschließend in die Form geben und ca. 60-70 min. backen.
Gelegentlich prüfen, dass der Teig nicht zu dunkel wird.
Gegebenenfalls mit Alufolie abdecken.
Sobald dieser fertig ist abkühlen lassen und ihn waagrecht in drei Böden teilen.
Die Böden mit dem restlichen Glühwein beträufeln.

Für die Füllung:
ca. 400 g Äpfel am besten säuerlich wie z.B. Boskop,
Saft von 1/2 Zitrone,
1 Zimtstange, 80 g Puderzucker,
5 Blatt weiße Gelatine
, 200 ml Sahne plus weiter 250 ml Sahne,
150 g Mandelblättchen, 80 g Zucker

Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend zusammen mit dem Zitronensaft,
dem Zucker und der Zimtstange zugedeckt bei schwacher Hitze
10-15 min kochen. Zimtstange entfernen und die Äpfel pürieren und abkühlen lassen.
Gelatine in Wasser ca. 10 min einweichen. Anschließend in einem Topf
unter Rühren auflösen und vom Herd nehmen.
Die Gelatine mit 3 EL Apfelmus vermischen und
anschließend mit dem ganzen Apfelmus mischen.
200 ml Sahne steif aufschlagen und ebenfalls unter das Mus mengen.
Die Hälft der Masse auf den ersten Boden glatt verstreichen.
Dann den zweiten Boden draufsetzen und die restliche Masse ebenfalls darauf streifen.
Zum Abschluss den Tortendeckel oben drauf setzten.
Jetzt kommt der Kuchen ca. 3 Stunden in den Kühlschrank.

Die restliche Sahne steif schlagen und den Kuchen damit leicht einstreichen.
Für den Mandelkrokant 150 g Mandelblättchen kurz leicht braun anrösten.
Aus der Pfanne nehmen und die 50 g Zucker karamellisieren lassen.
Die Blättchen dazugeben kurz vermischen und sofort auf ein Stück Backpapier abkühlen lassen.
Etwas auseinander brechen und dann an den Rand des Kuchens streuen.
Wieder in den Kühlschrank stellen. Zum Schluss kurz vor dem servieren
die Baisersterne auf den Kuchen legen.

Quelle: Grundidee und Mengenangaben Lecker Christmas Nr. 4 2013